Banner_Messen_1600x800px_vkw.jpg

vkw energie:talk live auf der com:bau digital

Wenn schon digital, dann aber körig! Den Besucherinnen und Besuchern der com:bau, die coronabedingt ins World Wide Web ausweicht, wird es am 5. März 2021 auch in diesem Jahr an nichts fehlen. So umfangreich gestaltet wird auch das Angebot von vkw.

Die Experten des größten Vorarlberger Energiedienstleisters stehen wie gewohnt auch in diesem Jahr mit ihrem Fachwissen rund um die Themen Energie, Umwelt und Mobilität zur Verfügung. Speziellen Fokus legen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter diesmal auf die Themen Elektromobilität und Photovoltaik.

Wer richtig plant, der profitiert
Das Elektroauto boomt auch weiterhin. Neue Modelle, höhere Reichweiten, eine ausgedehnte Infrastruktur und reizvolle Förderangebote machen die umweltfreundliche Form des Transports zum vielversprechendsten Zukunftsmodell. In Vorarlberg ist man in Sachen E-Mobilität seit Jahren Vorreiter. Das beweisen Jahr für Jahr die höchsten Zulassungszahlen in Österreich. Gerade aus diesem Grund empfiehlt es sich für Bauherr(inn)en, die Ladeinfrastruktur beim Eigenheim bereits in die ersten Planungen zu integrieren. Denn wer jetzt zukunftsfähig baut, erspart sich später Kosten und Ärger.

Wie man dieses Thema richtig angeht, weiß Stefan Hartmann, E-Mobilitätsexperte bei der illwerke vkw und selbst seit mehr als acht Jahren begeisterter Elektromobilist. Sein umfangreiches Wissen teilt der Frastanzer im Rahmen des vkw energie:talk, ein bekanntes Format der Baumesse – diesmal via Live-Stream neu interpretiert und live ins Wohnzimmer geliefert. Im Talk verrät Hartmann, worauf man bei der Planung achten sollte, welche Fehler man unbedingt vermeiden muss und wie es mit der Elektromobilität generell weitergehen wird.

CB21_Spaltenbilder_VKW_Vortragende_Stefan_Hartmann.jpg

Photovoltaik-Beteiligung mit garantiertem Ertrag
Ein zweites Top-Thema im Energiebereich ist die Photovoltaik – die Stromerzeugung mit der Kraft der Sonne auf dem eigenen Dach. Wohl dem, der die Möglichkeit hat, sich sein eigenes Solarkraftwerk auf dem Dach zu installieren – aber auch für alle anderen hat vkw eine tolle Lösung parat. Die Sonnenstromaktie liefert 20 Jahre lang garantierten Sonnenstromertrag, ohne dass man überhaupt eine PV-Anlage sein eigen nennt. Wie das geht? Ganz einfach: vkw hat im Herbst 2020 auf Gebäuden in Vorarlberg Photovoltaikanlagen mit insgesamt 220 Kilowatt Leistung (kWp) errichtet. Mit der Sonnenstromaktie können sich Kunden an der Stromerzeugung dieser Photovoltaikanlagen beteiligen.

Patrick Flax ist der kompetente Ansprechpartner rund um die Sonnenstromaktie. Im energie:talk führt er aus, wie Kundinnen und Kunden vom risikolosen und garantierten Ertrag der „Aktie“ profitieren können.

CB21_Spaltenbilder_VKW_Vortragende_Patrick_Flax.jpg

Das gesamte vkw Angebot ist bei der com:bau 2021 und online rund um die Uhr auf www.vkw.at verfügbar und wir freuen uns auf zahlreiche digitale Besucherinnen und Besucher!