com:bau setzt Erfolgskurs fort

Am heutigen Sonntag schließt die 4. com:bau ihre Tore. Die Baumesse, der erstmals die neuen Hallen im Messequartier zur Verfügung standen, zieht eine erfreuliche Bilanz. Mit der SCHAU! vom 6. bis zum 9. April steht das nächste Messehighlight bereits in den Startlöchern.


Dornbirn/Vorarlberg. Vom 10. bis zum 12. März war das Messequartier in Dornbirn Zentrum für alle Häuslebauer. Über 230 Aussteller aus den Bereichen Architektur, Bauhandwerk, Energie und Immobilien präsentierten den bauinteressierten Besuchern ihre Angebote quer durch die Bauprozesskette. Laut aktueller Hochrechnung (um 15.30 Uhr) verzeichnete die com:bau mit 12.400 Besuchern im Vergleich zum Vorjahr eine deutliche Steigerung von über zehn Prozent. Sichtlich zufrieden mit der Entwicklung des Formats ist die neue Messe-Geschäftsführerin, Sabine Tichy-Treimel: „2017 ist ein gutes Jahr für die com:bau. Über 30 zusätzliche Aussteller, die erstmalige Nutzung der beeindruckenden neuen Messehallen, eine deutlich größere Fläche und zehn Prozent Zuwachs bei den Besuchern. Das alles zeigt uns, dass sich die Messe hervorragend etabliert hat und das Interesse an den Themen Bauen und Sanieren ungebrochen ist.“

300 Personen wurden im Rahmen der Besucherbefragung um ihre Meinung gebeten. „Mit einer Note von 1,87 wurde der Gesamteindruck der com:bau durchaus positiv bewertet“, freut sich auch die zuständige Projektleiterin, Marina Töchterle. „Nahezu 70 Prozent der Besucher plant in Zukunft ein konkretes Bauprojekt und mit einer durchschnittlichen Verweildauer von drei Stunden ließen sich die Besucher ausreichend Zeit für intensive Beratungsgespräche.“

Aussteller loben hohe Besucherqualität
„Die Anzahl der Besucher ist selbstverständlich ein wichtiger Benchmark. Daneben ist die Zufriedenheit der Aussteller eines unserer zentralen Anliegen. Nur mit den richtigen Besuchern können qualitativ hochwertige Kontakte geknüpft und Folgegeschäfte abgeschlossen werden“, ergänzt Töchterle. Die Eindrücke der Aussteller seien laut der Projektleiterin aus diesem Grund von unschätzbarem Wert.

Dazu Philipp Hofer, von der Röfix AG, die seit den Anfängen fixer Bestandteil der com:bau ist: „Die Gespräche auf der com:bau sind hochwertig und sehr gut. Die Besucher kommen gezielt mit konkreten Anfragen auf uns zu.“ Ebenfalls zufrieden mit dem Messeverlauf zeigt sich der Geschäftsführer der Lustenauer Soltech GmbH: „Wir sind mittlerweile nur noch auf der com:bau, da hier die Qualität der Besucher stimmt, sie sind interessiert, viele kommen mit konkreten Plänen zu unserem Stand.“ Eine ähnliche Meinung vertritt auch Udo Miroslawski, von der Firma Weseler Teppich GmbH, aus Wesel (D): „Wir haben einen sehr guten Eindruck von der Messe. Die Besucher sind äußerst interessant für uns. Uns hilft die com:bau besonders, unseren Bekanntheitsgrad zu steigern.“ Die 5. com:bau findet vom 9. bis zum 11. März 2018 in Dornbirn statt.

SCHAU! mit Pre-Opening der neuen Hallen
In knapp einem Monat, vom 6. bis zum 9. April heißt es Tore auf für die große Vorarlberger Frühlingsausstellung SCHAU!. Rund 450 Aussteller präsentieren sich in den fünf großen SCHAUplätzen Garten, Wohnen, Freizeit, Genuss und Mobilität. „Inhaltlich deckt die SCHAU! neben vielen anderen Themen den kompletten Einrichtungs- und Gartenbereich ab und knüpft somit direkt an die com:bau an“, so Tichy-Treimel. Daneben sorgen zahlreiche neue Highlights für frischen Wind im Messequartier, das sich beim Pre-Opening der neuen Hallen 9 bis 11, am ersten Messetag erstmals in seiner vollen Pracht präsentiert. Mit Autorenlesungen und Diskussionen lässt die BuchSCHAU! die Herzen aller Leseratten höher schlagen. Am 7. und 8. April wird die Junge Halle zum Zentrum der Generation YouTube, wenn bei der VOL.AT Influencer VideoCon zwölf Stars der Szene mit ihren Fans auf Tuchfühlung gehen. SCHAUmahl – Streetfood und Garküchen im Freigelände, Live-Yoga oder eine SCHAUbäckerei sind weitere Highlights, die die große Frühlingsausstellung für ihre Besucher bereithält. Auch bewährte Klassiker wie die Hypo-Modeschau, ein spannendes Kinderprogramm, das Messe-Hennele oder die Burgenland- und die Ländle-Halle sind fixe Bestandteile der 4. SCHAU!.

Die nächsten Messen im Messequartier Dornbirn:
SCHAU!,
6. bis 9. April 2017
BABYWELT, 6. und 7. Mai 2017
Vier-Länder Lieferantenbörse, 8. Juni 2017
Art Bodensee, 21. bis 23. Juli 2017
Herbstmesse, 6. bis 10. September 2017
Gustav, 28. und 29. Oktober 2017
Gesund & Wellness, 10. bis 12. November 2017
Hochzeit & Event, 11. und 13. November 2017
com:bau, 9. bis 11. März 2018

Kommende Veranstaltungs-Highlights im Messequartier Dornbirn (Auszug):
Sportlergala, 6. April 2017
FHV Bachelor- und Masterball, 20. Mai 2017
Die besten Snooker-Spieler der Welt, 27. Mai 2017
HOLI Flash - Spirit of Colour, 3. Juni 2017
Interactive West, 4. Juli 2017
Luke Mockridge, 1. Oktober 2017
Mario Barth, 4. November 2017
Hallenradsport-WM, 24. bis 26. November 2017
Varieté am Bodensee, 29. November bis 10. Dezember 2017

Alle Fotos: Abdruck honorarfrei zur Berichterstattung über die Messe Dornbirn.

Bilder