1. com:bau steht in den Startlöchern

In drei Tagen öffnet die neue Baumesse ihre Pforten


Die Vorbereitungen zur größten Baumesse in der Vier-Länder-Region laufen auf Hochtouren. Diesen Freitag (10 Uhr) öffnet die Messe für Architektur, Bauhandwerk, Energie und Immobilien auf dem Messegelände in Dornbirn erstmals ihre Tore. Bis Sonntag erwarten die Besucher über 160 Aussteller aus dem Bau- und Baunebengewerbe und ein informatives Vortragsprogramm. Außerdem machen zahlreiche Höhepunkte im Rahmenprogramm Lust aufs Bauen.

Bauen live erleben
Schülerinnen und Schüler der Abteilung Bautechnik der HTL Rankweil errichten auf ihrer Bühne in Halle 11 ein Ziegelmauerwerk und veranschaulichen mit Videoeinspielungen den innovativen Lehrplan des neuen HTL-Schwerpunktes „Integrierte Energie- und Bautechnik“.
In Halle 9 führt die Innung der Vorarlberger Platten- und Fliesenleger den Ausscheidungswettbewerb zur Teilnahme an den Bundesmeisterschaften durch. Die drei besten „Jungfliesenleger“ des Landes treten im Kampf um die nationale und internationale Auswahl gegeneinander an. Die anspruchsvolle Aufgabe sieht vor, aus Fliesen eine Berglandschaft und eine Landkarte Vorarlbergs zu erstellen.
Die Innung der Maler und Raumausstatter sorgt mit einer außergewöhnlichen Präsentation für Aufmerksamkeit: Der Messestand ist eine Rauminstallation in Anlehnung an Salvador Dalís „Mae West Room“ mit modernen Techniken sowie Materialien des Handwerks.

Exkursionen und Kinderbetreuung
Unter fachlicher Begleitung des Vorarlberger Architektur Instituts finden am 22. und 23. Februar Exkursionen zum Vorarlberg Museum von cukrowicz nachbaur architekten in Bregenz, dem Life Cycle Tower von Hermann Kaufmann sowie der Raiffeisenbank Dornbirn von Bechter Zaffignani Architekten statt. Im Raiffeisen com:bau-Forum wartet hingegen ein vielseitiges Vortragsprogramm und die Möglichkeit, mit Experten ins Gespräch zu kommen. Referenten informieren unter anderem über die Themen Wohnbauförderung, Erbschaft, Energie und Finanzierung.

Eine Kinderbetreuung in Zusammenarbeit mit dem Werkraum Bregenzerwald und dem Verein Familienfreundliches Dornbirn sorgt auch bei den Jüngsten für einen spannenden Messeaufenthalt. Die Kinderwerkstätten bieten eine besondere Form der Kinderbetreuung an. Die kleinen Besucher können sich hier mit verschiedenen Bausätzen in der Metall-, Holz- oder Malerwerkstatt beschäftigen und ihr eigenes kleines Bauprojekt verwirklichen. Denn Bauen hat in Vorarlberg Tradition – von klein auf!


FACTBOX

com:bau in Dornbirn

21. bis 23. Februar 2014
Messe Dornbirn, Messeplatz 1, 6854 Dornbirn (Österreich/Vorarlberg)
Öffnungszeiten: täglich von 10 bis 18 Uhr
Ausstellungsbereiche: Planung, Finanzierung, Rohbau/Sanierung, Erneuerbare Energie, Haustechnik/Installation, Ausbau, Außenbereich, Immobilien

Bilder