com:bau - Die Messe für Architektur, Bauhandwerk, Energie und Immobilien © Messe Dornbirn
29.04.2022

Die com:bau 2022 – Die größte Baumesse in der Vier-Länder-Region ist eröffnet!

Heute Vormittag wurde die 9. com:bau von Bürgermeisterin Andrea Kaufmann, Landesrat Marco Tittler, Vorstandsvorsitzender der Raiffeisen Landesbank Vorarlberg und Präsident der Wirtschaftskammer Vorarlberg Wilfried Hopfner, sowie Messe-Geschäftsführerin Sabine Tichy-Treimel offiziell eröffnet. Die 9. com:bau – DIE Messe für Architektur, Bauhandwerk, Energie und Immobilien zeigt noch bis zum 01. Mai individuelle Lösungen rund um den gesamten Bauprozesse.
„Die 9. com:bau ist nun die zweite Messe in diesem Jahr, die nach 2-jähriger Pause wieder live stattfinden kann. Umso mehr freuen wir uns nun, mit unseren AusstellerInnen und PartnerInnen, dass wir wieder den größten Treffpunkt für die Baubranche und für Wohn- und Bauinteressierte im Messequartier in Dornbirn bieten können.“ so Sabine Tichy-Treimel, Geschäftsführerin der Messe Dornbirn bei der Eröffnung.
Die Vorarlberger Raiffeisenbanken und die illwerke vkw als Partner gestalten die com:bau maßgeblich mit. „Raiffeisen ist Gründungs-Partner der com:bau. Deshalb, weil wir auf der Messe mit vielen Vorarlbergerinnen und Vorarlbergern in Kontakt kommen und dabei ihre Ideen kennenlernen und gemeinsam Lösungen entwickeln können.“ unterstrich Wilfried Hopfner, Vorstandsvorsitzender der Raiffeisen Landesbank Vorarlberg, die Bedeutung der com:bau.
Die AusstellerInnen der com:bau und die zahlreichen Qualitätsbetriebe aus der Region führen die BesucherInnen durch alle Phasen ihres Immobilien-, Bau- und Sanierungsprojekts. Die umfassenden Themenbereiche Planung, Finanzierung, Rohbau & Sanierung, Erneuerbare Energie, Haustechnik & Installation, Ausbau, Außenbereich und Immobilien bilden den gesamten Prozess ab. Der Trend zum Eigenheim ist ungebrochen hoch. Doch die Voraussetzungen verändern sich. Es wird in vielen Fällen die Vorgehensweise hinterfragt und auf Lösungen gedrängt. Ob Neubau, Sanierung oder Immobilienkauf – die BesucherInnen erhalten auf der 9. com:bau umfassende Informationen zu zukunftsfähigen Bauweisen, nachhaltigen Energielösungen und die passenden Partner für Ihre individuellen Wünsche. „Gerade beim Bauen und Wohnen schätzen es die Menschen, einen zentralen Ansprechpartner zu haben. Genau das bringt viele zu Raiffeisen und sicherlich auch zur com:bau, denn dort finden sie alles zum Thema an einem Ort.“ so Manfred Miglar, designierter Vorstandsvorsitzender-Stellvertreter der Raiffeisen Landesbank Vorarlberg.

Das com:bau Programm: informativ und abwechslungsreich

Ein Herzstück der com:bau ist das Raiffeisen bau:forum. Die übersichtlich und informativ gestalteten Kurzvorträge des Raiffeisen bau:forums bilden die passende Ergänzung zum Angebot der AusstellerInnen. Die com:bau holt gemeinsam mit ländleimmo.at und der Raiffeisenlandesbank Vorarlberg den Bau-Sachverständigen Günther Nussbaum am Freitagnachmittag auf die com:bau-Bühne. Zusätzlich zum Expertenwissen der Betriebe warten die Profis der Institutionen und Verbände auf alle Interessierten. Das Angebot reicht von der Holzbaufachberatung über die Energieberatung rund um Öl und Gas bis hin zur rechtlichen Beratung durch die Vorarlberger Notare.
Die Ausstellung „Natürlich bauen, gesund leben: Bau mit Lehm“ befasst sich mit den vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der Naturbaustoffe Lehm, Stroh und regional gebranntem Kalk. Das Beratungsangebot des Energieinstituts Vorarlbergs zum Thema „wohngesund“ rundet das breite Spektrum der Sonderschau ab. Auf der Kinderbaustelle der Landesberufsschule Dornbirn dürfen die kleinsten Gäste der com:bau hämmern, schrau¬ben und mauern. Im Freigelände wird gebaggert. Erdbau und Transporte Ganahl bietet die Möglichkeit die Geschicklichkeit mit der Baggerschaufel unter Beweis zu stellen. Die NachwuchsausstellerInnen der HTL Rankweil geben Einblick in ihre fachliche Ausbildung und zeigen direkt auf der com:bau ihr Können.

Factbox

9. com:bau
Messe für Architektur, Bauhandwerk, Energie und Immobilien
29. April bis 01. Mai 2022
Messequartier Dornbirn

Ausstellungsbereiche
Planung, Finanzierung, Rohbau & Sanierung, Erneuerbare Energie, Haustechnik & Installation, Ausbau, Außenbereich, Immobilien

Eintrittspreise
Erwachsene Online: € 13,00
Erwachsene vor Ort: € 14,00
Ermäßigte Karten: € 11,00 Euro

Öffnungszeiten
Freitag, 29. April 2022, 10 bis 18 Uhr
Samstag, 30. April 2022, 10 bis 18 Uhr
Sonntag, 01. Mai 2022, 10 bis 17 Uhr

Bilder

Gruppenbild (v.l.n.r): Nationalrat Karlheinz Kopf, Landesrat Marco Tittler, Bürgermeisterin Andrea Kaufmann, esignierter Vorstandsvorsitzender-Stellvertreter der Raiffeisen Landesbank Vorarlberg Manfred Miglar, Messe-Geschäftsführerin Sabine Tichy-Treimel, Vorstandsvorsitzender der Raiffeisen Landesbank Vorarlberg und Präsident der Wirtschaftskammer Vorarlberg Wilfried Hopfner und Aufsichtsratvorsitzender Otto-G. Mäser
com:bau 2022 - Messe Dornbirn – Eröffnung © com:bau © Udo Mittelberger
com:bau 2022 - Messe Dornbirn - Messerundgang © com:bau © Udo Mittelberger
com:bau 2022 - Messe Dornbirn – Messerundgang © com:bau © Udo Mittelberger
com:bau 2022 - Messe Dornbirn – Messerundgang © com:bau © Udo Mittelberger
com:bau 2022 - Messe Dornbirn – Messerundgang © com:bau © Udo Mittelberger
com:bau 2022 - Messe Dornbirn – Messerundgang © com:bau © Udo Mittelberger
Bilder: Copyright Messe Dornbirn © Udo Mittelberger;
Abdruck honorarfrei zur Berichterstattung über die Messe Dornbirn.

Downloads

Ich bin Ihre Ansprechpartnerin
Gerne beantworte ich Ihre Fragen.

 ©
Andrea Oberjörg B.A., M.A.
Werbung & Kommunikation
Messen & Events
Tickets & Kontakt
Anreise & Parken